Vermehrt werde ich hier in meinem Brautmoden-Atelier in Köln auch auf vegane Brautkleider angesprochen. Ob es überhaupt möglich sei, vegane Brautkleider maßgefertigt zu erhalten und welche Materialien in veganen Brautkleidern verarbeitet werden. Meine Brautkleider sind nicht grundsätzlich vegan, aber für meine aktuelle Kollektion habe ich sechs Brautkleider designt, die in veganen Ausführungen erhältlich sind. Dies sind die Modelle Ava, Audrey, Claire, Jolene, Nurelia und Romy. Diese sind unter Verwendung von Baumwolltüll und Viskosefutter als vegane Variante erhältlich.

Hochzeitskleid vegan mit Boho-Spitze von Claudia Heller

Materialien für vegane Hochzeitskleider

Bei veganen Hochzeitskleidern wird komplett auf tierische Materialien wie Seide, Seidenchiffon oder Lederaccessoires wie Ledergürtel und Lederknöpfe verzichtet. Dafür werden Stoffe aus Baumwolle oder Viskose sowie Kunstfasern verarbeitet. Auch die derzeit angesagten Tüllröcke sind bei mir grundsätzlich in einem wunderschönen Soft-Tüll aus Baumwolle erhältlich.
Im Folgenden möchte ich euch die sechs veganen Brautkleider der aktuellen Brautmodenkollektion 2019 einmal genauer vorstellen.

Veganes Brautkleid Audrey

„Audrey“ ist eine bezaubernde, vegane Brautkleid-Kombination mit einem langen Rock aus weichem Soft-Baumwoll-Tüll und übereinandergelegten Tellerröcken, die besonders weit schwingen. Zu dem Rock können verschiedene Oberteile kombiniert werden. Für „Audrey“ wurde ein transparentes Spitzen-Oberteil mit halblangen Ärmel kreiert, das aus grazil besticktem Baumwolltüll mit Macramé-Einsätzen besteht. Macramé wird ebenfalls aus Baumwolle hergestellt. Unter dem Spitzenoberteil – einem Crop Top – wird ein separates, sehr angenehm zu tragendes Baumwoll-Oberteil getragen.

Vegane Brautkleider aus Köln von Claudia Heller

Vegane Hochzeitskleider von Claudia Heller

Veganes Hochzeitskleid mit langen Ärmeln von Claudia Heller

Veganes Hochzeitskleid Ava

„Ava“ ist ebenfalls eine Mix & Match Kombination, bei der Oberteil und Rock individuell zusammengestellt werden können. Das Oberteil des veganen Brautkleides ist aus floraler Baumwollspitze gearbeitet und vorne hochgeschlossen. Darunter liegt ein hautfarbener, zarter Jersey-Stoff, der das Oberteil blickdicht macht. Im Rücken dagegen ist die Spitze nicht mit einem Untermaterial verarbeitet, so dass der Rücken besonders schön ins Auge fällt. Für den Rock wurden zwei Tellerröcke aus weich und weit fallendem Baumwolltüll gewählt.

Veganes Brautkleid mit Tüllrock aus Köln

Veganes Hochzeitskleid mit Spitze im Rücken von Claudia Heller

Veganes Brautkleid Claire

Das Hochzeitskleid „Claire“ im lässigen Boho-Stil begeistert mit einem weiten Rock aus Microchiffon, der in einer tieferen Taille angesetzt ist und durch eine breite Borte aus Baumwoll-Macramé besonders betont wird. Das Oberteil spielt mit der Transparenz des Chiffons und lässt ein Corsagen-Oberteil aus elastischer Viskose unter dem Chiffon erkennen. Im Rücken fällt das Oberteil des veganen Hochzeitskleids weit auseinander, vorne wird es am Hals durch eine außergewöhnlich gearbeitete Borte aus Macramé gehalten.

Veganes Boho-Brautkleid l von Claudia Heller

Ein lässiges, veganes Boho Brautkleid von Claudia Heller

Veganes Hochzeitskleid Jolene

„Jolene“ ist ein veganes Hochzeitskleid aus besonders zartem, bestickten Tüll. Der Tüll besteht aus einer Kunstfaser mit einer Bestickung aus Baumwolle. Das bezaubernde Oberteil ist vorne als weiße Corsage (Viskosefutter) gearbeitet, während der Rücken komplett aus Spitze besteht, deren Muster raffiniert ineinandergreift und durch den edlen Verschluss spannende, kleine Einblicke gewährt. Der Rock besteht aus dem gleichen Material wie das Oberteil und ist in fließende, weich fallende Falten gelegt, wobei das Schößchen des Oberteils die Hüfte sanft umspielt.

Veganes Hochzeitskleid mit Spitzensaum von Claudia Heller

Veganes Brautkleid Nurelia

„Nurelia“ zieht durch die kreative Verarbeitung des lässig fallenden Rückenausschnitts alle Blicke auf sich. Die wunderschöne, helle Baumwoll-Spitze mit Bestickung in Ecru und die verspielte Macramé-Borte machen den Charakter des veganen Brautkleides aus. In Ellipsenform zieht sich das Oberteil als Schößchen über die Hüften und gibt dem Hochzeitskleid ein weiteres optisches Highlight. Der lange Spitzenrock ist in Falten gelegt, da das Material aber sehr weich ist, fällt er sehr schmal nach unten.

Veganes Hochzeitskleid mit verführerischem Rückenausschnitt von Claudia Heller

Veganes Hochzeitskleid Romy

Der Kontrast zwischen der auffallenden Spitze des Oberteils und dem schlichten Rock macht „Romy“ zu einem Blickfang. Das Oberteil aus floraler Baumwollspitze (Macramé) ist mit hautfarbenem Jersey unterlegt und vorne hochgeschlossen. So kommt die schöne Spitze besonders gut zur Geltung. Der Rückenausschnitt des veganen Brautkleides begeistert durch seine aufmerksamkeitsstarke Öffnung, und das lockere Bindebändchen. Zwei Tellerröcke aus weich und weit fallendem Soft-Baumwolltüll bereichern den Look.

Veganes Hochzeitskleid von Claudia Heller aus Köln

Fotos: Sven Hebbinghaus